TGD - Rückblick - Senioren-Advent 2017

Alle Jahre wieder

Der zweite Adventssonntag gehört traditionell den älteren Mitgliedern und den Jubilaren der Turngemeinde Dörnigheim (TGD). Trotz heftigen Schneefalls hatten sich ca. 200 von Ihnen mit Angehörigen eingefunden und erlebten in der Sporthalle an der Bahnhofstraße bei Kaffee und Kuchen eine abwechslungsreiche Feier mit zahlreichen Darbietungen.

Mit einem Lied des Sängerchores „Germania“ unter der Leitung von Christa Pfeffer wurde das Programm eröffnet. Anschließend begrüßte der Erste Vorsitzende Jörg Schuschkow alle Anwesenden und wünschte einen schönen kurzweiligen Nachmittag. Es folgte ein weiteres Lied des Chores.

Mit Kaffee und Kuchen konnten die Gäste sich auf das weitere Geschehen einstimmen.
Mit einer Tanzgestaltung „Stop“ der Gruppe „Spektrum“ unter der Leitung von Iris Beyer wurde das Programm fortgesetzt. Jefimija Brajovic und Ilona Dragic-Kurek erfreuten das Publikum mit einem Geigenvortrag. Danach erfolgte die Ehrung langjähriger Mitglieder.

In diesem Jahr wurden als Familie Sigrid für 25 Jahre, Anneliese für 50 Jahre und Kurt Lankl für 65 Jahre geehrt.
Das Ehepaar Karin und Günther Lapp erhielten ihre Urkunden für 50 und 65 Jahre und Mutter Erika Maigatter und Tochter Heike Emmer wurden für für 50 Mitgliedschaft geehrt. Für 25-jährige Zugehörigkeit zur TGD Kornelia Ach, Jan Marko Begemann, Peter Blank, Gabi Blank, Stefan Blank, Ann-Katrin Blank, Sigrid Hobohm, Hildegard Janson, Simon Janson, Marina Maienschein, Maria Moor-Caspari und Madeline Schmitt.
50 Jahre Mitglied bei der TGD sind: Marlies Crass, Helga Eisele, Christa Gerstung, Gustav Hartenfeller, Fritz Kollinger, Elvira Lang, Wolfgang Münzfeld und Monika Schäfer.
Auf das 55-jährige Jubiläum können zurückblicken: Hilde Baumecker und Helga Gruber.
Für 60 Jahre Treue zu ihrem Verein wurden Inge Hübner, Karin Reif, Harald Sessner, Marcel Wendelin geehrt und für 65 Jahre Paul Grohmann, Elsbeth Heim und Kurt Leis. Auf das seltene Jubiläum von 70 Jahren kann Lieselotte Koch zurückblicken.
Mit dem Lied „Als aller Hoffnung Ende war“ erfreute Marie Erlebach das Publikum.

Das weitere Programm stand unter dem Motto. „Gospel“.
Der „Junge Chor“ unter der Leitung von Björn Hadem begann mit „Joy to the world“ und I want Jesus to walk with me“ anschließend tanzte noch einmal die Gruppe „Spektrum“ zu „This little like of mine“zur Freude und Begeisterung der Zuschauer. Danach war der „Junge Chor“ wieder mit „Sussex Carol und „Psalm in Jazz“, zwei ebenfalls hervorragend vorgetragenen Liedern an der Reihe. Die Gruppe „Fit und Fetzig“ unter der Leitung von Gisela Kratz war mit einer Tanzgestaltung mit dem Titel „He's got the whole world in his hand“ unter Schwarzlicht zu sehen, was stimmungsvoll rüber gebracht und von den Anwesenden mit viel Beifall honoriert wurde.
Nach dem gemeinsamen Lied „Weißer Winterwald“ der „Germania“ und des „Jungen Chores“ wurde Christa Pfeffer für ihre zwölfjährige Tätigkeit als Dirigentin der „Germania“ gewürdigt und mit dem Dank des Vorsitzenden und einem Präsent verabschiedet.

Zum Schluß, wie in jedem Jahr, zeigte die Theatergruppe unter der Leitung von Ursula Oehme zunächst ein Vorspiel, in dem sich drei Frauen über Weihnachten unterhalten und danach das Kultstück nach Frankfurter Mundart von Robert Gernhardt „Erna der Baum nadelt“. Ein botanisches Drama am Heiligen Abend. Was den Besuchern viele Lacher entlockte. Mit Gertrud Behr, Iris Beyer, Marlies Crass, Lilly Dörner-Kreutzer, Christa Göbel, Isabella Heinemann, Brigitte Krause, Gabriele May-Schmitt, Brigitte Monetha, Urusla Oehme, Erika Schmidt, Brigitte Weirauch.

Mit dem Dank Jörg Schuschkows an alle, die zum Gelingen des Nachmittags beigetragen haben und einer Einladung zu einem Gläschen Glühwein wurden die Anwesenden in die Weihnachtszeit verabschiedet.

 

Weitere Fotos finden Sie in der Fotogalerie Senioren-Advent 2017